Sie sind hier: Startseite » Information » Heuschnupfen

Heuschnupfen

zurück zu Praxis Aktuell

Heuschnupfenbehandlung: Was ist zu erwarten?

Die Elektroreiztherapie, kurz ERT, ist eine äußerst wirksame und schonende Belandlungsform, die sich beim allergien Formenkreis sehr bewährt hat. Speziell bei der Heuschnupfentherapie ist Therapieform sowohl der schulmedizinischen Behandlungsformen, als auch vielen anderen naturheilkundlichen Behandlungstechniken oftmals überlegen.

Die Wirkung der Behandlung erstreckt sich über 6 bis 8 Wochen und reicht deshalb meist über die kritische Zeit der Frühblüher oder Gräser hinaus. Für Patienten, die von der Haselblüte bis über die Gräserblüte hinaus Heuschnupfen haben, ist eine zweite Behandlung nach 6 bis 8 Wochen notwendig.

Heuschnupfenbehandlung: Durchführung

Die Behandlung sollte erst erfolgen, wenn die Beschwerden stark auftreten. Es werden spezifische Punkte des chinesischen Meridiansystems mit der Methode der Elektroakupunktur aufgesucht. Das exakte Auffinden der zu reizenden Akupunkturpunkte ist die unbedingte Grundlage für einen guten Therapieerfolg, deshalb kommt hierbei nur ein sehr hochwertiges Elektroakupunkturgerät, wie wir es in unserer HAUSARZTPRAXIS KLINGLER verwenden, zum Einsatz. Nicht behandelt werden können Kinder bis zum 16. Lebensjahr, Schwangere und Stillende, Patienten mit Herzschrittmacher und Patienten, die eine Chemotherapie erhalten.

Heuschnupfenbehandlung: Kosten

Kosten der Heuschnupfenbehandlung mit der Elektroreiztherapie: Für die Behandlung ist meist nur ein einziger Termin notwendig - eine einmalige Behandlung kostet 50 Euro.

Private Kassen übernehmen die Kosten der Elektroreiztherapie in manchen Fällen. Bei Fragen zur Heuschnupfentherapie wenden Sie sich bitte an unser Praxis-Team - wir beraten sie gerne! Um sich für die Heuschnupfentherapie anzumelden, wenden Sie sich bitte an unser Praxis-Team: Telefon: 07121 / 6 11 21

zurück zu Praxis Aktuell